WOFUHA, Gut Thansen / Soderstorf, 13. bis 14.05.2017

WoFuHa 2017: Eine feine Landpartie für alle Kaffee-Enthusiasten

Das kleine, aber feine Kaffee-Event WoFuHa, zu dem EspressoPool alljährlich ins idyllische Soderstorf einlädt, zog in diesem Jahr Kaffee-Profis und -Liebhaber aus ganz Deutschland in seinen Bann. Maschinenhersteller, Händler, Röster und andere Branchenteilnehmer informierten sich zwei Tage lang über die neuesten Innovationen und Trends, genossen neben reichlich Kaffee vielfältige Aktionen und Attraktionen wie den Cup-Tasting-Contest, eine Barista-Jam und das Rösterdorf und vertieften ihr Wissen in Fachvorträgen und Workshops.

Als bevorzugter Partner der deutschen Barista-Community und Sponsor der WoFuHa präsentierte BWT water+more seine Filterspezialisten für unschlagbar gutes Kaffeewasser und freute sich über das große Interesse der Besucher. Die Botschaft des Unternehmens, dass es beim Kaffeewasser immer um Kalkschutz und Sensorik geht, stieß auf breites Interesse. Und die angebotenen Wasser-Sensorik-Workshops  wurden gerne besucht. Natürlich auch, weil sie von Meister-Barista Erna Tosberg aus Münster geleitet wurden!

Wasser-Sensorik-Workshops mit Erna Tosberg

... oder wie aus extrem hartem Wasser ideales Kaffeewasser wird. Passend zum Motto der WoFuHa 2017 „Mitmachen und Erleben“ lud BWT water+more die Besucher zu einem ganz besonderen Experiment ein: In den Wasser-Sensorik-Workshops unter der Leitung der zweifachen Deutschen Barista-Meisterin Erna Tosberg konnten die Teilnehmer jede Menge Wasserwissen sammeln und den Effekt verschiedener Wasseroptimierungsvarianten unter härtesten Bedingungen erleben.

„Einfach kann jeder“, dachten die Wiesbadener Wasseroptimierer holten 100 Liter Rohwasser aus Würzburg nach Soderstorf. Mit einer Gesamthärte von 44° und einer Karbonathärte von 14° ist es ein Beispiel für eine besonders extreme Wasserqualität: sehr hart und für die Kaffeezubereitung kaum geeignet. „Dieses Wasser lässt den Kaffee kantig schmecken und schiebt ihn in eine extreme Ecke, komplett anders als vom Röster gewollt!“

Deshalb kamen die Spezialisten für einen optimalen Extraktionsvorgang zum Einsatz: BWT besttaste, BWT bestprotect, BWT bestmax PREMIUM und die Umkehrosmose-Anlage BWT bestaqua COFFEE. Mit den so optimierten Wässern wurden Espressi zubereitet – mit den gleichen Bohnen, in baugleichen Maschinen. Die Variable bei diesem Experiment war die Wasseroptimierung.

Insbesondere die Speziallösung BWT bestaqua COFFEE, eine kompakte Anlage auf Basis einer Umkehrosmose mit anschließender Mineralisierung, sorgte für Begeisterung: „Damit schmeckt der Kaffee selbst mit dem extremen Würzburger Wasser genau so, wie es der Röster wollte“, lobte eine Kennerin.